Vipassana und der Buddha-Weg - für alle MENSCHEN offen

Vipassana oder Einsichtsmeditation ist eine Jahrtausende alte Meditationstechnik, die auf der ganzen Welt von verschiedenen Schulen und Lehrern auf unterschiedliche Weise unterrichtet wird.

Grundlage ist eine Lehrrede von Buddha, das Satipatthana Sutta. Die Vipassana Meditation ist Herzstück vieler Programme zur Stressreduktion, insbesondere der weltweit praktizierten mbsr-Kurse. Auch Living Mindfulness hat hier seine Wurzeln.



Lerne die Vipassana Meditation kostenlos im Mai kennen

AKTUELL - Nutze jetzt die Gelegenheit, im Kreis von erfahrenen Übenden Meditation kennenzulernen, wieder einzusteigen oder Deine Praxis zu vertiefen. Täglich um 6:00 Uhr live online (Die-So) oder zu Deiner Zeit über den Abruf der Aufzeichnung. 

Melde Dich einfach kurz per Mail oder telefonisch, dann schicke ich Dir alle Infos zur Anmeldung zu.


Buddhas Vortrag wird zum sanftem Weg

In der Achtsamkeitspraxislehrer-Ausbildung bei Adriaan van Wagensveld habe ich die Vipassana Meditation kennengelernt. Mein erstes 10-Tages Retreat bei Adriaan war so nachhaltig wirksam, dass diese Technik zu meiner Alltagspraxis geworden ist und ich seit dem regelmäßig übe. Meine Erfahrungen fließen in meinen Yoga-Unterricht und meine Achtsamkeitskurse ein.

Adriaan hat bei Zenmeister Thich Nhat Hanh in Plum-Village gelebt und als Novize direkt unter ihm den sanften Weg der Achtsamkeit gelernt. Diese tiefe Erfahrung und seine  persönliche Expertise teilt er in einer einzigartigen, einfachen und klaren Methode mit seinen Übenden. Er übersetzt Buddhas Vortrag auf anschauliche, verständliche und erfrischende Weise zu einer "Betriebsanleitung" Mensch. Genau richtig für unsere Zeit.

 

Diese sanfte Übungspraxis ist so wertvoll. Meine Motivation ist es, diese Impulse für die Alltagspraxis an meine Kursteilnehmer*innen immer wieder neu weiterzugeben.


Satipatthana Sutta - "IKEA-Anleitung" zum Aufwachen

Über die vier Übungsbereiche der Achtsamkeit lernst Du, wie Du Deine Aufmerksamkeit beim Spüren Deiner Atmung zur Ruhe bringst. Wenn Du lange genug beim Atem spüren verweilst, kommt Dein Geist zur Ruhe und wird klar. Dann wird es möglich, der Wirklichkeit entsprechend wahrzunehmen was jetzt gerade aufkommt und wieder vergeht. Du bekommst so Einsicht in das Ticken Deines Geistes. Adriaan nennt Buddhas Vortrag deshalb gerne  „IKEA-Anleitung zur Befreiung im Leben“.

Aus meiner Erfahrung kann ich das nur bestätigen. Weil wir einfache Dinge oft noch zu kompliziert denken, ist das ein optimaler Weg. Frei von strengen Regeln und Vorgaben.


"Meditation bringt uns in Berührung mit dem, was die Welt im Innersten zusammenhält." Goethe

 

Die Sinne nach innen ziehen. Das, was da ist, will gesehen werden. Was gesehen wird, kann sich verändern.